Veganer Apfelkuchen mit Zimt-Crumble

Posted: 08/08/2017

Ich möchte euch meinen Lieblingskuchen vorstellen: Veganer Apfelkuchen mit Zimt Crumble – dieser Apfelkuchen ist wunderbar einfach und schnell zubereitet. Das beste daran: er schmeckt warm wirklich sensationell, d.h. ihr könnt ihn bestens für Besuch timen.

Zutaten für eine 20er & 26er Springform:

(26er Springform-Angaben in Klammer)

Für den Boden

  • 45gr (75)          Puderzucker
  • 90gr (150)        Margarine Raumtemperatur
  • 135gr (230)      Mehl
  • 1 (2) Prise(n)    Salz
  • 3-4                    Tropfen Rumaroma und Buttervanille (wer möchte)

Für die Füllung

  • 3 (5)                  Äpfel süßlich-sauer (ca. 500gr / 650gr) – Empfehlung Braeburn oder Jonagold
  • 200gr (340)       Apfelmus – Empfehlung: Alnatura
  • 15gr (25)           brauner Zucker

Für die Streusel

  • 75gr (125)          Zucker
  • 75gr (125)         Margarine (Raumtemperatur)
  • 90gr (150)         Mehl
  • 1TL (2)               Zimt
  • 3-4                     Tropfen Bittermandel (wer möchte)

Als Zusatz

  • Vanille-Eis, Heidelbeeren für die Dekoration

Und schon kann es losgehen…

1. Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen

2. Für den Boden Puderzucker, Margarine, Mehl und die Prise Salz mit eurer Küchenmaschine verrühren, bis ein großer Teigball entsteht

3. Legt eure Backform am besten auf dem Boden und am Rand mit Packpapier auf dem Boden aus. Ihr könnt die Form auch nur einfetten..
Meine Erfahrung: mit Backpapier löst er sich der Apfelkuchen sehr leicht aus der Form

4. Den Teig für den Boden in 1/3 und 2/3 teilen: 2/3 auf dem Boden glatt verteilen. Für den Rand mit dem restlichem 1/3 Teig eine lange Rolle formen und am Rand auslegen und festdrücken

5. Schält eure Äpfel und schneidet sie in kleinere Würfel. Vermengt im Anschluss das Apfelmus und den braunen Zucker mit euren Apfelstücken.

6. Füllt die Backform mit Eurer Apfel-Muss Masse und streicht alles glatt

7. Für die Streusel mischt ihr Zucker, Margarine, Mehl und Zimt (bei Bedarf zusätzliche Aromen) und verrührt den Teig bis sich einzelne Klümpchen bilden. Sollte das nicht passieren, könnt ihr den Streuselteig auch einfach über den Kuchen „rupfen“

8. Backt den Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 200°C Ober-/Unterhitze etwa 40 Minuten (20er) und 45-50Minuten (26er) auf einer der unteren Schienen (am besten die zweite Schiene)

9. Überprüft jeweils bei 35 oder 40 Minuten die Farbe eures Kuchens – nicht, dass er schwarz wird.

10. Lasst im Anschluss den Kuchen kurz im Ofen auskühlen

Der ultimative Tipp: Serviert den Kuchen warm mit einer Kugel Vanille-Eis – dekoriert ihn mit Apfelscheiben und Beeren – wenn ihr welche zur Hand habt.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken – teilt gerne eure Individualisierung hier.

 

P.S. selbst beim Bild konnte ich nicht wiederstehen und musste direkt ein Stück naschen 🙂

Merken

2 Kommentare

  • Shelly 09/08/2017 auf 20:04

    Der Kuchen sieht echt lecker aus und sieht und hört sich einfach an 🙂
    Werde das Rezept ausprobieren 🙂

    Danke schön für das schöne Rezept

    Shellys Blog

    Antwort
    • alex 09/08/2017 auf 20:22

      Liebe Shelly,

      das freut mich sehr, dass Du das Rezept ausprobieren willst. Ich versichere Dir: er schmeckt superlecker 🙂
      Ganz viel Spaß beim Nachbacken!

      Liebe Grüße
      Alex

      Antwort

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

error: Content is protected !!