DIY Pflanzenständer & Pflanzenhänger

Posted: 15/08/2017

Zaubert einen skandinavischen Stil in eure Wohnung, mit Pflanzenständern aus Holz – und das für unter 3€!

Ich habe diese Pflanzenständer bereits auf Pinterest als Wandhänger entdeckt – allerdings wollte ich sie für meinen Fenstersimsen nutzen.
Ihr könnt sie alternativ mit Bildaufhänger an die Wand hängen – ebenfalls ein echter Blickfang in der Wohnung.

Was ihr dazu an Material braucht:

[enthält Affiliate-Links]

  • Holz Vierkantleisten
    Hinweis: Pro Pflanzenständer benötigt ihr bei einem Topf mit 13cm Durchmesser: 160cm
    Meine Wahl: Vierkantleisten aus Kiefer, Stärke 13mm x 13mm
  • einfache Tonübertöpfe in einem Durchmesser von 13cm – gibt es in jedem Baumarkt (meine haben 0,79€ gekostet)
  • wenn ihr die Übertöpfe abdichten wollt: Silikon
  • wenn ihr die Übertöpfe streichen wollt, eine Farbe
    Meine Wahl: 2 in 1 Buntlack in reinweiss (hatte ich noch zuhause)
  • kleine Nägel (wer zusätzlich Stabilität möchte)

Euer Equipment:

  • Eine Säge
    Meine Wahl:  Kleine PUK-Metallsäge (ich habe tatsächlich mit der Eisensäge gesägt :-))
  • Gehrungslade
    Meine Wahl – diese Gehrungslade
  • Schleifpapier um die Kanten etwas zu schleifen (ich habe einfach beliebigen Holz-Schleifpapier verwendet).
    Meine Wahl: Schleifpapier mit 240er Körnung
  • Holzleim – am besten Expressleim
    Meine Wahl: Ponal Holzleim Express

Preiskategorie

Und so gehts…

  • Füllt den Boden eurer Übertöpfe mit Silikon aus – dadurch wird das kleine Loch in den Töpfen geschlossen. Natürlich könnt ihr auch direkt weiße Übertöpfe kaufen, damit spart ihr euch diesen Schritt und das Bemalen im Anschluss. Ich habe mich ich für diese Übertöpfe aufgrund der tollen Form mit dem kleinen Absatz am oberen Rand entschieden. Der sorgt für einen optimalen Halt im Holzständer
  • Lackiert eure Übertöpfe in eurer Wunschfarbe
  • Sägt nun eure Vierkantleisten für einen Pflanzenständer wie folgt:
    • 8 x 12,5mm
    • 4 x 15mm
  • 2 x 15mm und 2 x 12,5mm bilden jeweils das obere und untere Quadrat (wie auf dem vierten Bild). Klebt die einzelnen Leisten an den Ecken mit Holzleim zusammen. Habt etwas Geduld bei der Austrocknung – mit dem Holz-Expressleim geht es zwar schneller, aber erfordert dennoch etwas Wartezeit, bis der Leim anzieht
  • erstellt 2 dieser beschriebenen Quadrate
  • wenn die Quadrateausgetrockenet sind, verbindet ihr sie mit den 4 x 12,5mm langen Stäben zu einem Würfel
  • bei Bedarf könnt ihr eure geleimten Holzstücke zusätzlich mit kleinen Nägeln stützen

Und schon seid ihr fertig!

Viel Spaß euch beim Nachbauen!Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

error: Content is protected !!