Werbung auf elfenweiss

Was hat es mit der Werbung auf elfenweiss auf sich?

Leider ist es aufgrund der aktuellen Rechtsprechung nicht eindeutig, inwiefern unterschiedliche Produktempfehlungen und Werbelinks als Werbung gekennzeichnet werden müssen. Grundsätzlich ist es jedoch so, dass selbst unbezahlte Produktempfehlungen für den Leser als Werbung gekennzeichnet werden müssen, wenn daraus dem Blogger / Influencer ein wirtschaftlicher Vorteil entstehen KÖNNTE!

Ein Beispiel: Ich empfehle euch in einem Beitrag eine wunderschöne Wohnzimmer-Lampe, die ich selbst bezahlt habe (ohne jegliche Form der Kooperation) und verlinke das Unternehmen bzw. das Produkt. Nun KÖNNTE die Situation entstehen, dass sich das Unternehmen an mich, mit einem Kooperationsvorschlag für einen nächsten Beitrag, wendet… Daraus würde mir ein finanzieller Vorteil entstehen, was dazu führt, dass ich euch im Vorfeld darüber zu informieren habe.

Somit gilt die Kennzeichnungspflicht leider derzeit auch für jegliche Produktempfehlungen – somit meine persönliche Meinung – die in keiner Form bezahlt wurde, als eine mögliche Einnahmequelle für Blogger / Influencer. Bei Produkten, die in Kooperation mit Unternehmen in Beiträge einfließen, oder bei Werbelinks, für die ich bezahlt werde, ist für mich die Kennzeichnung selbstverständlich!

Bis die Rechtsprechung hier ein eindeutiges Urteil gefällt hat, möchte ich euch mit dieser Seite einen Einblick über meine Kennzeichnungslogik innerhalb meiner Beiträge, in Form von unterschiedlichen Kennzeichnungsmethoden, liefern:

Welche Arten von Werbung finde auf elfenweiss?

1. Persönliche Produktempfehlungen

gekennzeichnet mit [Werbung / unbezahlt aufgrund Markennennung – Infos zur Werbung auf elfenweiss]

Teilweise findest Du in meinen Beiträgen den Hinweis “unbezahlte Werbung aufgrund Markennennung”. Hierbei handelt es sich um eine persönliche Produkt- und oder Markenempfehlung, für die ich in keinster Form bezahlt wurde.

2. Affiliate Links (bezahlt)

gekennzeichnet mit [Werbung / Werbelinks (*) – Infos zur Werbung auf elfenweiss]

Teilweise findest Du in meinen Beiträgen Hinweise [Werbung – Werbelinks] oder das Kennzeichen (*) bei verwendeten Materialien oder Produkten. Aber was sind Affiliate Links überhaupt?
Bei Affiliate Links handelt es sich um werbliche Links, die in Form einer Partnerschaft zu geringen Provisionen führen. Klickst Du beispielsweise auf einen Affiliate Link, erhalte ich im Falle eines Kaufes eine kleine Provision. Das Schöne daran: für dich ändert sich dabei überhaupt nichts – es fallen keine Gebühren oder ähnliches für Dich an und somit entstehen Dir dadurch keinerlei Nachteile (sonst würde ich es auch nicht tun!).

Übrigens: Ich empfehle nur Artikel, die ich entweder selbst verwendet habe oder die ich gerne hätte!
Ihr findet auch Beiträge in einer Kombination aus persönlichen Empfehlungen (1) und Affiliate Links (2).

3. Kostenlose Produktsamples

gekennzeichnet mit [Werbung / kostenloses PR-Sample – Infos zur Werbung auf elfenweiss]

Teilweise erhalte ich Produkte, die zu mir / meinem Blog passen und ich als spannend für meine Leser einstufe, als kostenloses Goodie. Produktplatzierungen werden speziell in Beiträgen gekennzeichnet und ihr erfahrt natürlich auch, von welchem Unternehmen mir das Produkt zur Verfügung gestellt wurde. Gewinnspiele oder Verlosungen werden ebenfalls im Text angegeben. Ich erhalte für die diese Produkte kein Geld – somit lest ihr hier immer meine ehrliche Meinung.

4. Sponsored Post (bezahlt)

gekennzeichnet mit [Werbung / sponsored Post – Infos zur Werbung auf elfenweiss]

Bei einem sponsored Post handelt es sich um einen themenbasierten Link / verlinktes Produkt, worin der die Verlinkung von einem Unternehmen bezahlt wurde. Keine Sorge, ich akzeptiere keine vorgefertigten Texte oder Bilder – jeder Inhalt stammt ausschließlich von mir. Auch diese Beiträge sind von mir gekennzeichnet und der Auftraggeber ist selbstverständlich genannt.

Warum macht elfenweiss Werbung?

Mit den oben beschriebenen Affiliate Links wird beispielsweise ein Teil der Aufwendungen für den Blog refinanziert. Ein Blog kostet Hosting-Gebühren, Domainmiete und vieles mehr, aber das würde hier vermutlich den Rahmen sprengen.

Falls Du noch Fragen zum Thema Werbung und Sponsoring hast, schreib mir gerne oder nutze das Kontaktformular.

error: Content is protected !!
X