DIY Nachttischlampe – Kupfer & Holz

Posted: 10/08/2017

Download English tutorial wood lamps

[Werbung / Werbelinks (*) und unbezahlte Produkt-/Markenempfehlungen – Infos zur Werbung auf elfenweiss]

Heute zeige ich euch, wie ihr diese einfachen, stylischen und super günstigen Nachttischlampen selber machen könnt. In unser Schlafzimmer haben sie sich perfekt eingefunden und ich liebe die Mischung aus Holz, Kupfer und Kreidefarbe. Kostenfaktor je Lampe: ca. 8-12€, abhängig von eurer Materialauswahl.

Wir waren lange auf der Suche nach schönen Nachttischlampen. Nur leider sind die meisten Lampen eher schlicht: Lampenschirm und Fuß – das war’s! Daher entstand kurzerhand die Idee, Nachttischlampen selbst zu machen – ich kann euch versichern: sehr einfach, sehr günstig!

Vielleicht ein kurzer Einschub vorweg: ich achte bei meinen DIY’s immer darauf, dass sie relativ günstig sind. Es bringt meiner Meinung nach nichts, wenn ich ein DIY herstelle, das in Summe 3x so teuer ist, als würde ich etwas Ähnliches kaufen. Insofern bleibe ich in der Regel unterhalb des Preises, den ihr beim Kauf ausgeben müsstet. Natürlich habe ich bereits einiges an Werkzeug und Equipment zuhause, das macht es leichter. Ich versuche jedoch euch Alternativen zu bieten, solltet ihr kein Werkzeug parat haben.

Was ihr dazu an Material braucht:

  • Lampenfassungen – gibt es in unterschiedlichen Farben und Formen
    Meine Wahl: Farbe Kupfer mit Lampenschalter*, gibt es im 4er-Pack (das war meine Wahl) – oder auch einzeln erhältlich*
  • einen Sockel – ich habe meinen Holz-Sockel aus dem Depot, es war ein reduzierter Kerzenständer für 7€ – leider online derzeit nicht erhältlich 🙁
    Ich habe jedoch Alternativen für euch: Meine Empfehlung wäre ein supergünstiger Zaunpfosten – gibt es in jedem Baumarkt, oder ein Massiv Holz Block, den ich zuerst wollte. Leider war er für meinen Nachttisch zu breit (Tiefe meines Nachttischs 17cm). Eine weitere Alternative: runder Kerzenhalter*. Die Maße meines Holzstammes sind: Durchmesser 9cm, Höhe 17cm
  • Stromkabel für den Anschluss mit Stecker
    Meine Wahl: flaches 2-adriges Stromkabel*
  • Dekorative Retro Glühbirnen
    Meine Wahl: Edison E27 Vintage Birne*

Euer Equipment:

  • Eine Bohrmaschine, alternativ könnt ihr im Baumarkt fragen, ob Sie euch ein Loch in die Mitte von 12mm bohren
  • Einen Holz-Bohrer mit 10mm Durchmesser
    Ich habe übrigens dieses Bohrer-Set*
  • einen Spannungsprüfer*
  • Heißklebepistole oder einen anderen Kraftkleber (Silikon, Sekundenkleber oder ähnliches)
  • ggf. Schleifpapier um die Kanten etwas zu schleifen
    Meine Wahl: Schleifpapier mit 240er Körnung*
  • Farben, wenn ihr den Lampensockel lackieren möchtet
    Meine Wahl; Kupferspray von Belton* (der Beste, wenn ihr mich fragt!) und Kreidefarbe bspw. von Rust Oleum
  • Abklebeband / Malerkrepp

Preiskategorie

Und so gehts…

  • Startet, indem ihr in der Mitte eures Sockels ein Loch mit einem Durchmesser von 10mm bohrt. Sollte euer Sockel höher bzw. länger als euer Bohrer sein, bohrt von unten und von oben – ich habe es auch geschafft, so schwer ist es nicht. Übrigens: seht ihr dieses Vorkriegsmodell an Bohrmaschine auf dem ersten Bild 🙂 damit geht es auch!
  • Testet, ob sich der Fuß der Fassung (ca. 12mm) bereits einstecken lässt, falls nicht: erweitert die letzten 2-3 Zentimeter eurer oberen Bohrung etwas mit dem Bohrer – seid vorsichtig und erweitert nicht zu sehr. Wenn ihr ganz leicht die Bohrmaschine in einer kreisenden Bewegung neigt, ist das Loch sehr schnell erweitert.
  • Schleift mit eurem Schleifpapier bei Bedarf über die Oberflächen.

Möchtet ihr eure Lampe natur belassen, sieht euer Ergebnis wie folgt aus:

  • Wenn ihr den Sockel streichen wollt, klebt eurer gewünschtes Muster auf dem Holzsockel mit Abklebeband ab. ich habe mich für asymmetrische Formen entschieden und erst einen schmalen Streifen in Kupfer auf den Sockel gesprüht. Der Streifen ist ca. 0,8mm breit – achtet beim Sprühen, dass ihr auch den Rest eures Sockels abdeckt. Sprüht aus einer Entfernung von mind. 20-30cm in zwei Durchgängen euren schmalen Streifen auf.
  • Wenn ihr eine zweite Farbe möchtet – klebt unterhalb eures ersten kupferfarbenen Streifens mit einem Abstand in der Breite eures Streifens nochmals ab. Achtet dabei darauf, dass euer Abklebeband nicht die Kupferfarbe wieder vom Sockel zieht. Testet es am besten an einer kleinen Stelle. Sollte es der Fall sein, legt auf den Kupferstreifen ein Zewa und klebt es fest.
  • Fädelt euer Kabel durch den Sockel und beginnt mit dem Anschließen eurer Fassung.
  • Die Fassung schließt ihr Schritt für Schritt wie folgt an:
    • Kabel durch den Sockel ziehen
    • schwarze Stopper und unteren Teil der Fassung abschrauben und auf das Kabel fädeln (siehe letztes Bild)
    • Ca. 5cm von eurem weißen Kabel müssen abisloliert werden, ebenfalls ca. 1cm der beiden Adern
    • Schließt die beiden Adern an die Fassung an – sucht euch bitte auf Youtube Hilfe – es ist sehr einfach, aber mit Strom ist nicht zu spaßen, daher werde ich diesen Vorgang nicht näher ausführen (keine Sorge, Youtube ist voll davon, einfach nach “Lampenfassung anschließen” suchen)
    • Steckt nun euren oberen Teil auf den Fassungsanschluss und dreht (ACHTUNG) den Boden auf Eure angeschlossene Lampenfassung
      ACHTUNG: bitte nicht den oberen Teil der Lampenfassung drehen, ansonsten verzwirbelt ihr die angeschlossenen Kabel bzw. reißt sie ab
  • Steckt eure angeschlossene Lampenfassung in den Sockel und prüft ob alles passt und leuchtet 🙂
  • Wenn alles passt, klebt die Lampenfassung in den Sockel

Und schon seid ihr fertig!
War das nicht einfach? Ich finde die Nachttischlampen können sich wirklich sehen lassen – seht selbst: ein kleiner Einblick in unser Schlafzimmer

Viel Spaß euch beim Nachbauen!

Übrigens… Den Ikea Hack: Trones als Nachttisch findet ihr hier: CLICK! 🙂

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

4 Kommentare

  • Kati 10/08/2017 auf 08:41

    Meine liebe Alex,
    diese Lampen habe ich ja schon bei Instagram bewundert 🙂
    Sie sind ein Traum und mir kribbelt es schon in den Fingern. Der Baumarkt wird wohl sehr bald wieder aufgesucht werden!
    Tolle Idee und eine wunderschöne Umsetzung mit der weißen Farbe und dem Kupfer!

    Liebste Grüße,
    Kati

    http://www.kati-onclouds.de

    Antwort
    • alex 10/08/2017 auf 09:14

      Oh Kati,

      tausend Dank für Deine lieben Worte!
      Freue mich wirklich riesig darüber, dass Dir die Lampe gefällt!
      Du hast schließlich am Design mitgefeilt – das konnte ja nur schön werden!!! :-*

      Tausend Dank meine Liebe & hab einen sensationellen Tag
      Alex

      P.S. wenn Du die Lampen nachbastelst, bin ich sooo gespannt auf das Ergebnis und würde mich riesig freuen – sag mir in jedem Fall Bescheid

      Antwort
  • Adriane 16/12/2017 auf 14:19

    Hallo Alex,

    Ich wollte das Ganze nachbauen und habe die gleichen Fassungen gekauft wie du. Allerdings sind dort keine Schrauben, um die Kabel zu befestigen. Ich weiß, dass du selbst keine Anleitung gibst,aber kannst du mir sagen, welches Video genau du zur Anleitung benutzt hast? Alles was ich finde, geht um Fassungen mit Schrauben.

    Liebe Grüße
    Adriane

    Antwort
    • alex 16/12/2017 auf 22:08

      Hallo liebe Adriane,

      ich habe mir die DIY Anleitung von Wendyswohnzimmer auf YouTube angeschaut. Dazu gibt es auch einen ausführlichen Blogpost:
      http://wendyswohnzimmer.de/stehlampe-selber-machen/

      Ich hoffe das hilft Dir weiter..

      Ganz liebe Grüße und bin gespannt ob alles klappt 😍
      Alex

      Antwort

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

error: Content is protected !!
X