DIY Antiker Bauernschrank in kreideweiss

Posted: 16/06/2017

Ich habe mich in antike Massivholzmöbel verliebt. Es ist unfassbar, welche gute Qualität, welche Schreinerkunst, welche Präzision in solchen Möbelstücken steckt.

Warum neue Sperrholzmöbel kaufen, wenn es wunderschöne Massivholz-Schmuckstücke gibt?

Dieser Bauernschrank ist nur GESTECKT und in 10 Minuten aufgebaut. Jedes Teil passt millimetergenau zusammen und dass, obwohl das Holz sich seit ca. 100Jahren entfaltet..

  • Kosten für den Bauernschrank: 60€
  • Zustand: gut
  • Holzart. ? vermutlich Eiche
  • Entstehungszeit: ca. 1910-1930

Da ich mich zuvor ausführlich im Internet informiert habe, zahlreiche Blogs, Youtube-Videos, Farbvergleiche, Vorgehensweisen etc. recherchiert habe, möchte ich heute meine Erfahrung gesammelt mit euch teilen, die Links zu den Produkten sind anbei.

Was ihr dazu an Material braucht:

[enthält Affiliate-Links]

  • Schleifpapier  oder eine Schleifmaschine
    Meine Wahl Bosch DIY Schleifer PSM 200 mit wechselbarem Aufsatz für glatte und eckige Oberflächen
  • ggf. Holzkitt und Holzleim um beschädigte Stellen auszubessern
    Meine Wahl: Pufas Holzkitt und Ponal Holzleim Express
  • Schleifvlließ – gibt es in unterschiedlichen Körnungen, ich habe mich frü 240er Körnung entschieden
    Meine Wahl: Schleifvließ von Amazon
  • Kreidefarbe – oder Eure Farbe nach Wunsch,
    Meine Wahl: Rust-Oleum in der Farbe Antikweiss, mein zweiter Favorit: Annie Sloan – aufgrund des Preises für Rust-Oleum entschieden
  • Pinsel – aus eigener Erfahrung: GUTE PINSEL, spart bitte hier nicht einen Cent – hier stimmt: wer billig kauft, kauft zweimal!
    Meine Wahl: Pinsel von Harris in 50mm und 25mm für die Feinheiten
  • Einen Siegel – Wachs oder flüssige Versiegelung
    Meine Wahl: Rust-Oleum Möbelwachs – es war mir zu gefährlich mit einem Lack die Kreidefarbe wieder zu verwischen – das Wachs schützt wirklich ausreichend

Und so gehts…

Als erstes befreit ihr das antike Stück von Staub und Schmutz. Ich habe dazu einfaches Spülmittel verwendet und mit einem Lappen den Bauernschrank gesäubert.

Die nachfolgende Schritt-für-Schritt Anleitung, zeigt Euch, welche Schritte notwendig sind:

  1. Baut das Möbelstück so gut wie möglich auseinander
  2. Befreit es von altem Dreck und Staub
  3. Restauriert ggf. einzelne beschädigte Elemente – ich musste die Seitenwände und den Deckel mit Holzleim leimen und diverse Löcher und Spalten mit Holzkitt spachteln
  4. Schleift alle Oberflächen nur kurz an, wenn ihr Kreidefarbe verwendet: Kreidefarbe wirbt dafür, dass es ohne jegliches schleifen und grundieren verwendet werden kann, meine Erfahrung: besser kurz anschleifen
  5. Wenn ihr nicht möchtet, dass die Farbe durchblutet, behandelt ihn mit einem Sperrgrund (bspw. hier) vor und streicht mit ca. 2 Anstrichen vor. Ich habe diesen Bauernschrank tatsächlich ohne Vorbehandlung gestrichen.
  6. Verwendet habe ich Schleifpapier mit einer Körnung von 180 im ersten Durchgang und 240 im zweiten. Dabei habe ich nicht jedes Eck geschliffen, jedoch die großen Flächen mit beiden Körnungen.
  7. Startet euren ersten Anstrich mit wenig Farbe – ich habe mich entschieden nur mit Pinseln zu streichen, da das sehr gleichmäßige Walzen nicht zum Vintage-Look gepasst hätte
  8. Der Bauernschrank war nach 2 Anstrichen wirklich gleichmäßig deckend matt Antikweiss (leicht creme).
  9. Nach dem Trocknen habe ich die Einzelteile wieder zusammengebaut – oder vielmehr gesteckt: mehr ist das nicht bei diesen alten tollen Möbeln.
  10. Sollten die neuen Farbschichten Probleme beim schließen der Türen / Schubladen bereiten: einfach kurz mit dem Schleifpapier anschleifen

Zum Schluss müsst ihr euer neues Lieblingsstück nur noch mit Wachs versiegeln. Dazu reicht ein Durchgang mit einem Baumwohltuch, das nicht fusselt. Wachs wird einfach – mit einer eher geringen Menge – leicht auf die Oberfläche eingerieben. Wiederholt diesen Vorgang des Wachsens regelmäßig – so bleibt das Schutzschild erhalten.

 

Wenn ihr Fragen habt: nutzt gerne das Kontaktformular

Merken

Merken

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

error: Content is protected !!
X